LMU-Studis auf Besuch bei HOFBAUER

Ein herzlicher Empfang mit Kaffee und Gebäck, Einblicke in die Geschichte und Firmenstruktur eines Spezialisten für Koffer und Verpackungslösungen sowie eine ausführliche Besichtigung zentraler Produktions- und Verwaltungseinrichtungen… So gestaltete HOFBAUER den Informationstag für die Studierenden der Chemiedidaktik der Ludwig-Maximilian-Universität München im Dezember 2015.

Einblicke in die Welt von HOFBAUER

Als Fachunternehmen für spezielle Herstellungsverfahren wie dem Kunststoffspritzguss oder dem Extrusionsblasformen erhalten wir immer wieder Anfragen von Dozenten und Studenten nach einem Einblick in die Welt von Hofbauer. Diesen Anfragen kommen wir stets gerne entgegen, denn wir interessieren uns für die zukünftigen Lehrer und Nachwuchskräfte aus der Wissenschaft und möchten unseren Beitrag leisten, um ihr Wissen zu fördern.

Entsprechend bunt wird das Programm vor Ort gestaltet. So, wie auch im Fall der Lehramtsstudierenden mit dem Fach Chemie an der Ludwig-Maximilian-Universität München (LMU). Im Rahmen des Seminars „Außerschulische Lernorte“ besuchte die über 10-köpfige Gruppe aus Studentinnen und Studenten im Dezember unseren Firmensitz in Planegg.

Ein buntes Programm für die Gäste der LMU

Nach Eintreffen der Studierenden wurden sie zunächst bei Kaffee und Gebäck willkommen geheißen. Nach einigen Begrüßungsworten ging es dann auch schon schnell an die Erkundung von HOFBAUER. Bei einem ausführlichen Betriebsrundgang lernten die Studentinnen und Studenten der Chemiedidaktik den Weg vom Design bis zur Fertigung von Kunststoff-Spezialkoffern kennen. Als Anschauungsobjekt diente ein Chem2Do. Dabei handelt es sich um einen Schulversuchskoffer, wie er von Chemie-Lehrern in der Schule zur Veranschaulichung chemischer Prozesse eingesetzt wird. Er verfügt über eine aufwendig gestaltete und perfekt ausgeformte Schaumstoffeinlage. In ihm werden beispielsweise empfindliche Instrumente und Geräte oder chemische Substanzen aufbewahrt. Entsprechend robust und sicher muss er sein, damit er im schulischen Alltag bestehen kann. Mittels ansprechendem Siebdruck kann der Chem2Do auch optisch überzeugen und individuell gestaltet werden.

Studenten der LMU München auf Besuche bei Hofbauer

Studenten der LMU München auf Besuche bei Hofbauer (Bild: Hofbauer)

Neben den Herstellungsverfahren erhielten die Studentinnen und Studenten der LMU auch Einblicke in die Geschichte von HOFBAUER sowie die Struktur und Verwaltung des Betriebs. Im Verlaufe des Tages konnten sie den Unternehmensvertretern zahlreiche Fragen stellen und sich so einen sehr guten Einblick in die Welt von HOFBAUER verschaffen.

Nach Abschluss des Tages zeigten sich die angehenden Lehrkräfte von der Produktvielfalt und dem dahinter steckenden Know-How beeindruckt. Mit einem Dankesschreiben ließen die Studierenden uns wissen, dass der Tag bei HOFBAUER sehr informativ und wertvoll für sie war. Außerdem hoben sie das durchwegs tolle Betriebsklima hervor, dass innerhalb des Unternehmens herrscht.

Wir von HOFBAUER freuen uns natürlich über diese positive Rückmeldung und darüber, dass wir mit unserer Arbeit auch jungen Wissenschaftlern einen Mehrwert bieten können. Unseren Gästen der Chemiedidaktik an der LMU wünschen wir alles Gute für ihre weitere Ausbildung!

zurück zur Übersicht